Copyright 2020 - Judo in Holle e.V.

2 Plaetze auf Bremen Masters

ImageErfolgreiche Teilnahme für Maxime Lambert und
Max Rollwage beim Bremen Master


(we) Das erfolgreiche Holler Judo-Junioren-Duo hat wieder bei einem wichtigen internationalen Turnier sich erfolgreich platziert. Maxime Lambert gewann die Silbermedaille in der Gewichts-klasse bis 73kg und sein Vereinskamerad von Judo in Holle Max Rollwage gewann Bronze in der Gewichtsklasse bis 100kg. Für Niedersachsen gewann noch der Braunschweiger André Breitbart die Silbermedaille in der Schwergewichtsklasse +100kg.

An den beiden Turniertagen waren 1002 Judoka aus 27 Nationen auf der matte, die nicht nur aus Europa sondern auch aus Asien und Amerika kamen. Die deutsche Mannschaft der U20 konnte sich im Nationenranking hinter Japan ( zweimal Gold) und Niederlande (zwei Gold) auf Platz drei gut behaupten. Die deutsche U17 stand mit einem zweiten Platz hinter Japan (viermal Gold) mit zweimal Gold besser da.

In der Gewichtsklasse von Maxime Lambert kämpften 92 Juooka aus achtzehn Nationen um den Sieg, sodaß bis zum Finale über 110 Kämpfe ausgetragen wurden, damit erstreckte sich die aktive Wettkampfzeit über den gesamten Tag, wobei der Tag bereits um sechs Uhr mor-gends mit dem Wiegen der 500 Judoka begann. Für Maxime Lambert waren es sieben Kämpfe einschließlich dem Finale, die er alle mit unterschiedlicher Technik und bis zum Finale vorzeitig mit Ippon gewann. Er besiegte Dennis Puttkammer aus den Niederlanden, Thibault Dracius aus Frankreich, den Schweden Jonathan Jones und Benjamin Münnich aus Nordrhein Westphalen. Im Kampf um den Poolsieg konterte er vorzeitig den Italiener Andre Regis aus. Spannend wur-de es nochmal im Kampf um den Einzug ins Finale, weil wie im Vorjahr sein Gegner der Hollän-der Benji Nortan war. War im letzten Jahr noch das Golden Score erforderlich, so konnte der Holler Vorjahressieger in diesem Jahr bereits nach einer Minute mit Ipponwertung für eine Wür-getechnik punkten. Die Erwartungen für das Finale waren hoch, weil Maxime Lambert bereits im letzten Jahr gewinnen konnte und er sich im Turnierverlauf deutlich stärker zeigte. Aber im Finalkampf gegen den Türken Serjat Kambur reichte es dann noch nicht. Nach der halben Kampfzeit fehlten die Kräfte und Maxime Lambert mußte zwei mittlere Wertungen gegen sich einstecken und konnte selbst nur einmal ausgleichen. „Mich hat das Gewichtmachen (Abneh-men) und eine Darmgrippe in den Tagen zuvor zu stark geschwächt und ich hatte keine ausrei-chenden Reserven mehr.“ Trotzdem zeigte sich Bundestrainer Detlef Ultsch vom Ergebnis an-getan. „Wer hier im Finale steht der wird auch bei der Europameisterschaft und bei der Welt-meisterschaft (WM) vorne sein. Ich habe Maxime klar gemacht, dass es mir wichtiger ist, wenn er im Oktober bei der WM auf den Punkt fit ist und dann gewinnt.“ Landestrainer Sven Loll ver-merkte noch „Maxime ist nach seiner langen Verletzungspause durch den Kreuzbandriss aus dem Stand deutscher Meister geworden und hier in Bremen zweiter – das ist eine starke Lei-stung. Er ist mit Recht jetzt die Nummer eins in Deutschland.“

Nach seiner starken Leistungsentwicklung im letzten halben Jahr war Max Rollwage selber ge-spannt wie er sich nach seinen nationalen Erfolgen nun international behaupten würde. Das Teilnehmerfeld mit 22 Judoka aus acht Länder war deutlich kleiner aber damit nicht schwächer. Zum Auftakt besiegte er Dimitri Konsenko aus Würtemberg und mußte sich dann dem Koreaner Hwa-Jun Lee stellen. Der Kampf begann sehr ausgeglichen, wobei beide sich sehr stark block-ten und somit Passivitätsstrafen kassierten. Nach der Hälfte der Kampfzeit konnte der Holler eine Beintechnik erfolgreich zur Ipponwertung umsetzten. Im anschließenden Kampf um den Einzug ins Finale mußt er sich knapp dem Tschechen Lukas Krpalek geschlagen geben. Das kleine Finale wurde daraufhin zur Sensation, denn er stand zum dritten Mal in diesem Jahr dem amtierenden Eurpameister und Deutschen Meister Dennis Herbst gegenüber. Zweimal hatte der Holler in diesem Jahr gegen ihn verloren. Jetzt beim dritten Mal konnte er ihn überraschen und mit einer geschickten Kontertechnik Ippon werden und sich somit die Bronzemedaille si-chern. „Ich glaube dieser Sieg gegen Dennis Herbst aus Leipzig war fast wichtiger als ein mög-licher Sieg beim Einzug ins Finale. Max hat ganz deutlich seinen Anspruch unterstrichen, dass er ganz vorne mitmischen kann und somit Kandiadat für die Nominierung eine der beiden inter-nationalen Meisterschaften ist.“ kommentierte Bernd Lühmann den Erfolg seines Zöglings.

„Für uns in Holle wird wichtig, dass wir nun mit der Aussicht der Nominierung zweier Judoka für internationale Meisterschaften unsere alten Trainingszeiten zurückbekommen. Die Gemeinde hat ohne Ausgleich uns zwei Trainingseinheiten gekürzt.“ äußerste sich sorgenvoll Sportwart Ernst. „Bundes- und Landesverband haben ein großes Interesse, dass in Holle wie in den Jah-ren zuvor im gleichen Umfang trainiert werden kann und für sie wichtige Athleten das nötige Trainingsumfeld erhalten. Zur Zeit laufen Planungen, mit dem neuen Verein den Landesjugend-stützpunkt zu reaktivieren und wie bis vor kurzem Landestrainingseinheiten mit dem Landes-trainer Sven Loll durchzuführen. Nur müssen wir Holler Judoka unsere alten Trainingszeiten im Dojo zurückbekommen.“

Sehr kurzfristig werden die beiden Holler für die Nationalmannschaft nominiert, um in Holle beim Ländervergleichskampf am Mittwoch, den 02.04.08 um 18:00 Uhr anzutreten, wenn neben der deutschen Mannschaft auch die Nationalmannschaften aus Kanada, Korea und Usbeski-stan auf die Matte gehen.

 

 


Nächste Trainingstermine

Keine Termine

Nächste Wettkampftermine

Keine Termine

Veranstaltungen

Keine Termine
f t

Judo in Holle e. V.

Judo in Holle e. V.
Ohefeld 7
31188 Holle

Telefon: +49(1590)6153327

Impressum      Login      

Unsere Sponsoren

  • Fortuna
  • frischling
  • berthold
  • ILOveJudo
  • fitinholle
  • kolbe
  • asindustrie
  • VolksbankHolle
  • Sparkasse HGP
  • TischlereiBlume
  • Mykonos
  • aimotion
  • automobil
  • rollwage
  • avacon
  • SAM
  • e-potratz
  • gleitz
  • assmann
  • VSImmobilien
  • ambienta
  • KMP
  • ihlow
  • PraxisMarktstrasse