Copyright 2020 - Judo in Holle e.V.

Dirk Assmann hängt Trainer-Judogi an den Nagel

(jk) 31 Jahre jeden Freitag auf der Matte! Ein bisschen emotional war es dann doch – das letzte offizielle Judotraining im Holler Dojo.

Noch einmal als Trainer angrüßen, noch einmal eine Runde Basketball zum Aufwärmen, Techniktraining, Randori und dann war sie vorbei: die letzte Trainingseinheit von Judo in Holle-Urgestein Dirk Assmann.

31 Jahre lang hat Dirk das Traineramt in Holle engagiert, zuverlässig und immer hoch motiviert durchgeführt.
Und so kamen dann zu seinem letzten Training noch einmal viele alte Weggefährten ins Dojo, die auch einen respektablen Muskelkater in Kauf nahmen, um noch einmal gemeinsam auf der Matte stehen zu können.
In 31 Trainer-Jahren hat Dirk Assmann eine Menge Judo-Wissen weitergeben können. Wissen das er aus seiner eigenen sehr erfolgreichen Wettkampfkarriere einbringen konnte.

Bis heute ist Dirk der einzige Holler Judoka, der als Grüngurt auf Deutschen Meisterschaften eine Medaille holen konnte – das war 1987.
Es folgten weitere Wettkampferfolge und der Eintritt in die Sportfördergruppe der Bundeswehr. Dirk Assmann war außerdem der erste Holler, der in der Bundesliga kämpfte.
In einem persönlichen Rückblick betonte Dirk Assmann, dass der Judo-Sport sein Leben entscheidend geprägt hat.
Viele auf der Matte entstandene Freundschaften dauern bis heute an. In seiner Zeit als Trainier hat Dirk hunderte von Judokas trainiert und auf Meisterschaften und großen Turnieren betreut.

Er war außerdem immer aktiv an der Arbeit im Headquarter und im Förderverein Judo in Holle beteiligt.
Für diesen außergewöhnlichen Einsatz bedankte sich die Vorsitzende von Judo in Holle Christin Hiller mit einem Präsent im Namen aller Holler Judoka.

Nach seinem letzten Training musste Dirk seinen Judogi dann buchstäblich „an den Nagel“ hängen, den seine langjährigen Judo-Freunde im Dojo für ihn an die Wand genagelt hatten.

Das Freitagstraining wird künftig von Maximilian Schrader geleitet. „Ein toller Nachfolger“, so Dirk Assmann.
Er betonte, dem Judosport in Holle weiterhin verbunden zu bleiben und auch sicher ab und an mal beim Training vorbeizuschauen.
Er freut sich allerdings auch auf mehr Zeit für seine anderen sportlichen Leidenschaften, wie Mountainbiken, Klettern und Alpinwandern.

Alle Judoka von Judo in Holle sagen an dieser Stelle noch einmal DANKE! Danke für 31 Jahre unermüdlichen Trainereinsatz auf der Matte. Danke für dein Judowissen und so manche Lebensweisheit! Danke Dirk!

 


Nächste Trainingstermine

Keine Termine

Nächste Wettkampftermine

Keine Termine

Veranstaltungen

Keine Termine
f t

Judo in Holle e. V.

Judo in Holle e. V.
Ohefeld 7
31188 Holle

Telefon: +49(1590)6153327

Impressum      Login      

Unsere Sponsoren

  • VolksbankHolle
  • ILOveJudo
  • e-potratz
  • frischling
  • kolbe
  • KMP
  • Mykonos
  • gleitz
  • aimotion
  • avacon
  • Fortuna
  • SAM
  • Sparkasse HGP
  • berthold
  • asindustrie
  • automobil
  • TischlereiBlume
  • PraxisMarktstrasse
  • ambienta
  • fitinholle
  • VSImmobilien
  • assmann
  • rollwage
  • ihlow